Aktion „Sicherer Schulweg“   Regelmäßig zu Schuljahresbeginn setzt das Land mit der Aktion „Sicherer Schulweg“ ein Maßnahmenpaket aus Verkehrsüberwachung und Verkehrsprävention um. In den kommenden Tagen wird die Bevölkerung unter anderem mit Straßenbannern, Plakaten und Zeitungsanzeigen auf den Schulbeginn aufmerksam gemacht und zur Rücksichtnahme auf Schülerinnen und Schüler aufgefordert. Das Maßnahmenpaket soll einen weiteren Rückgang der Schulwegunfälle bewirken. „Auch im Straßenverkehr nehmen Erwachsene eine wichtige Vorbildfunktion ein. Kinder orientieren sich an den „Großen“. Deshalb sind wir hier alle gefragt. Wir müssen Kinder gerade auch im Straßenverkehr zu eigenverantwortlichen Verkehrsteilnehmern erziehen“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Thomas Strobl zum Start der Aktion „Sichererer Schulweg“. Deshalb sollten Eltern ihre Kinder auch darauf vorbereiten, den Schulweg selbstständig zurückzulegen. „Elterntaxis“ fördern die eigenverantwortliche Mobilität von Schulkindern nicht. Die Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration finden Sie hier:              Unsere Plakat-Motive „Schule hat begonnen“ finden Sie hier:                                                                 Unsere Medien zum „Sicheren Schulweg“ finden Sie hier:
BALANCE WHEELS Absoluter im Trend - intelligente Self-Balancing-Boards werden als neuste „High-Tech-Fortbewegungsmittel“ auf zwei Rädern angeboten. Die extravagant aussehenden Fahrzeuge stellen an die Fahrerin oder den Fahrer besondere Anforderungen mit einem ausgeprägten Gleichgewichtsgefühl und einer ausreichenden körperlichen Fitness. Ganz wichtig - generell ist die Benutzung von Balance Wheels nur außerhalb öffentlicher Verkehrsflächen erlaubt. Beim Betrieb von Balance Wheels oder ähnlichen „Self Balancing Scootern“ empfehlen wir dringend Schutzausrüstung und Helm! Besuchen Sie unsere unsere Themen-Seite hier:  
Seite durchsuchen: Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein
Kalender Verkehrspräventions- veranstaltungen in Ihrer Nähe  mehr

Schütze Dein BESTES.

Die besondere Kampagne zum Radhelm www.schuetze-dein-bestes.de
HELM TRAGEN. VORBILD SEIN! Gehen Sie selbst mit gutem Beispiel voran und tragen auch Sie immer einen Helm. www.helm-tragen-vorbild-sein.de

BLEIB KLAR!

gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch  www.bleib-klar.de

NO GAME.

SICHER FAHREN –

SICHER LEBEN

für junge FahrerInnen

Pokémon Go – Monstersuche nicht um jeden Preis                        Der aktuelle App-Trend „Pokémon Go“ hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Jugendliche und Erwachsene erfreuen sich an der Suche nach den virtuellen Monstern im realen Leben. Alles kein Problem, solange man sich und andere dabei nicht in Gefahr bringt. Denn wie weit der Spaß reichen kann, wird jedem schnell bewusst, der einen Spieler als Außenstehender beobachtet: Man verliert die Umwelt, vor allem auch das Verkehrsgeschehen, als Fußgänger, Radfahrer, Motorrad- oder Autofahrer leicht aus den Augen. Gefährlich abgelenkt wir die Gesundheit oder gar das Leben aufs Spiel gesetzt. Also bitte im Straßenverkehr auf sich und vor allem auch auf andere aufpassen, damit das Spiel weiter Freude macht. Unsere Informationen zum Thema „Ablenkung“ finden Sie hier:
Radfahrausbildung Unsere aktualisierte Informationsplattform zur Radfahrausbildung in Baden-Württemberg für alle Verantwortlichen wie Lehrerinnen und Lehrer, Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte, die Träger der stationären und mobilen Jugendverkehrsschulen,   aber auch Kinder und ihre Eltern sowie Erziehungsberechtigten und alle Interessierten. Hier finden Sie wichtige Informationen zu den Inhalten und Rahmenbedingungen der Radfahrausbildung in den Jugendverkehrsschulen und die Vorstellung der verwendeten Medien, u. a. mit dem neuen Schülerheft zur Radfahrausbildung. Besuchen Sie unsere Seiten unter http://radfahrausbildung.gib-acht-im-verkehr.de.

Samstag, 17. September 2016   I   10:00 – 17:00 Uhr   I   Ludwigsburg

Beim 24. Landes-Tag der Verkehrssicherheit GIB ACHT IM VERKEHR 2016 wurde am Samstag, den 17. September 2016, rund um das Schloss Ludwigsburg unter dem Motto „Verkehrssicherheit trifft Barock“ ein vielfältiges Erlebnis- und Aktionsprogramm durch zahlreiche Behörden, Institutionen, Vereine und die Polizei angeboten. Der Landes-Tag der Verkehrssicherheit wurde vom Organisationsteam des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bestens vorbereitet – ein ideales Veranstaltungswetter trotz angekündigtem Starkregen lockte zahlreiche Besucher zu den Infoständen.  Nach der Eröffnung um 10:00 Uhr in den Schlosshöfen und im Blühenden Barock erfolgte um 11:00 Uhr der Festakt für geladene Gäste mit Verleihung des Verkehrspräventionspreises 2015 und dem „Schütze Dein BESTES – Award“. Ministerialdirektor Julian Würtenberger, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, überreichte gemeinsam mit den Vertretern der Partnerorganisationen die Preise. Die Pressemitteilung mit Informationen zu den Preisträgern finden Sie hier:
200 JAHRE Fahrrad-Jubiläum 2017 in Baden-Württemberg - Jubiläumswettbewerb Baden-Württemberg ist das Land der Erfinder, Tüftler und Denker. Vor allem in Sachen Fortbewegung radelt das Bundesland vorne weg. Das Automobil hat hier seinen Ursprung und auch das Fahrrad wurde im Südwesten Deutschlands erfunden: Am 12. Juni 1817 fuhr Karl Drais erstmals auf einer Laufmaschine bzw. Draisine durch Mannheim. Die Laufmaschine, neben dem Automobil eine der bahnbrechendsten Erfindungen aus Baden-Württemberg, gilt als die Urform des Fahrrads. Wir freuen uns, Ihnen heute schon die ersten Aktionen vorzustellen! Der „Jubiläumswettbewerb. Fahrrad. Ideen. Entwickeln.“, der das Jubiläumsjahr maßgeblich prägen wird. Und die „Jubiläumstour. Die nachhaltigste Roadshow der Welt.“ als mobile Fahrrad- Ausstellung in Baden-Württemberg. Mehr dazu erfahren Sie hier: